1. RENNEN

25.01.2008 - MONZA KART WIEN

 

 

 

 

Traditionell Saisonstart auf der Monza Kartbahn. Traditionell auch die Organisation vor Ort in Wien durch Thomas. Vielen Dank. Erfreulich auch das nach wie vor große Interesse im bereits 10. Austragungsjahr. Unglaublich aber wahr. Um so erfreulicher auch diesmal einen neuen Teilnehmer in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Wie aus meinen vergangenen Berichten zu entnehmen sind wir stets daran interessiert zu wissen wo wir sozusagen stehen. Da passt es natürlich hervorragend wenn ein bis vor kurzem noch aktiver Fahrer der österreichischen Staatsmeisterschaft (125 ccm, Schalterkarts) bei uns ins Renngeschehen eingreift. Aber ich glaube sagen zu können Martin, dass wir uns nicht verstecken müssen oder? Ich gehe aber davon aus, dass wenn du dich mit den lediglich 6,5 bzw. 9 PS Leikarts in den nächsten Rennen vertraut gemacht hast uns zeigen wirst wo der Bartl den Most herholt. Neu jedenfalls bei Monza Kart Wien das Lösen einer Rennlizenz (siehe Foto) an einem der 3 Terminals im neu gestalteten Kassabereich. Neu auch die 6,5 PS Kartflotte. Wir hatten aber trotzdem mehr Kartverschleiß als in den Jahren zuvor.

Nun aber zum Qualy. Auf Platz 1 erraten Weltmeister Oliver. Dahinter Franz dem die Strecke einfach liegt. Überraschend schon Bernhard auf der 3 der diese Strecke bisher am liebsten aus unserer WM-Liste gestrichen hätte. Sensationell hinter mir auf Platz 5 Klaus N. der seit dem er beide Rennen auch durchfährt anscheinend nicht mehr zu halten ist.

Das erste Rennen war aus meiner Sicht geprägt durch den Dreikampf Franz, Bernhard und meiner Person. Wobei für mich schön zu beobachten war Bernhards tolle Linie beim Bergabstück. Geschickt die Bande rechts ausnützend fast vergleichbar mit einem Billardspiel prallte er nach dem Eintauchen in die Leitplanke auch gleich wieder zurück und nahm danach in der Mitte der Rennstrecke landend das Rennen wieder auf. Dies alles wohlgemerkt ohne Feindeinwirkung. O.k. einmal war ich nicht ganz unschuldig. Versuchte ich doch beim Bergabstück Bernhard links zu überholen. Sollte mir doch klar sein dass Bernhard nicht nachlässt und so gelang mir danach allerdings diesmal auf der linken Seite die zuvor erwähnte Billardeinlage. Spätestens zu diesem Zeitpunkt rentierte sich das Weihnachtsgeschenk meiner Frau. Ein neuer Rippenschutz. Ein großes Dankeschön Karin von dieser Stelle aus.

Weiters interessant wie eng die Spitzengruppe beieinanderliegt. Schaut euch mal die Zeitabstände der ersten 4 in der Tabelle an. Auch Mike zeigte bereits im Lauf 1 mit einer tollen Rundenzeit auf welche Möglichkeiten er an diesem Renntag hatte. Schließlich schafften es auch noch Klaus N. und Toni in die Punkteränge.

Im 2. Lauf mit wie gewohnt gestürzter Startaufstellung gelang es Michael recht rasch an die Spitze zu kommen. Dahinter eine Kolonnenfahrt mit Martin, Elvis, Oliver, Franz und Bernhard. Für mich war diese Fahrt ein Tiefpunkt des Renntages. Eingezwängt hinter Martin war ich bemüht eine Kollision mit dem Vordermann zu vermeiden. Belohnung dafür waren diverse unsanfte Stöße des Verfolgertrupps. Nochmals ein Dankeschön an meine Frau. Ich ließ daraufhin Oliver passieren. Aber auch er brauchte auf Grund der Streckenführung einige Zeit für sein faires Überholmanöver. Franz nutzte dann eine Unachtsamkeit von mir und ging links innen im oberen Streckenabschnitt an mir vorbei. Mein Frust dadurch stieg noch etwas weiter an. Unsere Zweikämpfe Franz sind aber stets geprägt von Fairness und es gilt das Motto: Wer nach dem Nebeneinanderfahren schlussendlich vor der nächsten Kurve die Nase vorne hat fährt auch als erster in diese ein. Der Überraschungsangriff ist dir jedenfalls mehr als gelungen.

Durch das Pulkfahren im 2. Lauf trat auch ein Novum ein. Die Spitzengruppe konnte die Rundenzeiten des 1. Laufes nicht mehr verbessern. Ach ja und noch eine Überraschung gabs. Diesmal für Oliver. Der regierende Weltmeister, dem es gelang diesen Pulk doch noch zu passieren und der sich schon als Sieger auch des 2. Laufes sah, lief auf Mike auf. Oliver wunderte sich schon wo denn die blauen Fahnen blieben, versuchte auch Mike lautstark zu überzeugen dass er ihn vorbeilassen solle. Bis Oliver 2 Runden vor Schluss am Display die Ernüchterung las. Nicht er sondern Mike stand auf Position 1! Mike änderte logischerweise seinen Fahrstil und seine Linie und beendete schlussendlich als Sieger das 2. Rennen. Respekt Mike. Nach einer für dich durchwachsenen WM-Saison 2007 tolle Entschädigung wie ich meine. Nochmals Gratulation von dieser Stelle aus.

Endlich hat der Stärkste auch gewonnen - Gratulation an Mike

Was noch geschah? Klaus G. und Ayrton schafften es noch in die Punkteränge. Apropos Klaus. Klaus N. konnte seine tolle Leistung im Qualy leider nicht im Rennen umsetzen. Auch auch kein Wunder. Ist auch nur schwer möglich mit 3 Rädern. Schwacher Trost. Ich weiß wie du dich gefühlt hast. Ich hab mein 4. Rad aber damals in Gloggnitz gleich auf der Strecke gelassen. Du hast es wenigstens noch mit an die Box gebracht.

Schlussendlich wars doch wieder ein ereignisreiches und spannendes Rennen. Hinweis noch in eigener Sache. Manch einer hat das WM-Teilnehmer Formular noch nicht übermittelt (die Fotos bitte extra schicken). Und noch ein Hinweis für die Betreiber der Anlage. Nach all den Investitionen (neue Karts, 3 neue PC Terminals, Rennlizenz im Scheckkartenformat, Neugestaltung des Kassabereiches) muss es wirklich nicht sein zur sozusagen Hauptverkehrszeit Freitag Abend im "Pit-Stop-Cafe" nur eine Kraft zu beschäftigen die all die Durstigen und vor allem Hungrigen zu verpflegen hatte. Mir tat die Arme leid meint euer Elvis.

 

QUALIFYING

 

FAHRER TOP-Zeit Platz
Oliver 40,325 1
Franz 40,355 2
Bernhard 40,380 3
Elvis 40,390 4
Klaus N. 40,841 5
Martin P. 40,888 6
Mike 40,962 7
Toni 41,297 8
Leo 41,389 9
Klaus G. 41,448 10
Ayrton 41,537 11
Tommy 41,755 12

 

1. RENNEN

 

FAHRER TOP-Zeit Platz
Oliver 39,710 *) 1
Franz 39,888 2
Bernhard 39,878 3
Elvis 39,895 4
Martin P. 40,407 5
Mike 40,155 6
Klaus N. 40,174 7
Toni 40,715 8
Ayrton 41,035 9
Tommy 41,328 10
Klaus G. 40,647 11
Leo 41,787 12

 

2. RENNEN

 

FAHRER TOP-Zeit Platz
Mike 40,356 1
Oliver 39,933 2
Franz 40,037 3
Martin P. 40,221 4
Elvis 40,041 5
Bernhard 40,196 6
Klaus G. 40,564 7
Ayrton 40,790 8
Tommy 41,038 9
Leo 41,172 10
Toni 41,211 11
Klaus N. 41,368 12

*) schnellste Runde        

 

Die Besten in MONZA

Franz - Oliver - Mike

 

 

WM-STAND 2008

 

Website: www.monza-kart.com

 

ZURÜCK

HOME