4. RENNEN

14.06.2008 - SPEEDARENA RECHNITZ

 

 

 

 

Leider folgten diesmal nur wenige WM-Teilnehmer der Einladung ins Burgenland. Ganz unterschiedlich auch der Grund für die Absagen. Ob private Feier, Kuraufenthalt (ja ja schön langsam werden wir alt) oder Holzlieferung. Immerhin ging´s diesmal den Haustieren gut. Erfreulich jedenfalls einen neuen WM-Teilnehmer in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Nämlich Rookie Roman dem es nicht nur sichtlich Spaß gemacht hat, sondern der auch gleich bei seinem ersten Einsatz WM-Punkte mit nach Hause nehmen konnte und sich nebenbei bemerkt vom Qualy bis zum 2. Rennen um 4 Sekunden steigerte (siehe Tabelle). Gratulation von dieser Stelle aus.

Der eigentliche Höhepunkt an diesem Renntag fand aber aus meiner Sicht bereits vor unseren beiden WM-Läufen statt. Martin, unser Mann aus der Staatsliga, brachte buchstäblich in letzter Sekunde in einer Nachtschicht vor dem Renntag sein Schalterkart wieder auf Vordermann (unser letzter Einsatz in Graz machte dies leider erforderlich) und stellte uns dieses auch in Rechnitz zur Verfügung. Fast 3 Stunden konnte wir (Oliver, Klaus G. und der Schreiber dieser Zeilen) uns richtig austoben. Dies noch dazu bei optimalen Bedingungen und nahezu keinem Verkehr auf der Anlage. Mir ging´s  bei meinem 2. Versuch nach Graz erheblich besser. Von einem runden Fahrstil im richtigen Drehzahlbereich war ich aber doch noch etwas entfernt. Anders bei Oliver und Klaus G. Ihnen gelang dies auf Anhieb. O.K. Oliver war etwas übermotiviert. Nach einem 2tägigen BMW M3 Fahrerlager am Salzburgring und etlichen Stunden vor dem Rennsimulator zu Hause (diesmal mit richtigem Schaltschema) aber eh kein Wunder. So schraubte er kontinuierlich seine Rundenzeiten nach unten. Nach anfänglichen 53,5 gab´s bereits nach wenigen Runden 51,3 auf der Stoppuhr zu lesen. Das Ende der Fahnenstange war da natürlich noch lange nicht erreicht, aber Klaus G. und ich standen schon in den Startlöchern für unseren nächsten Turn. Nun aber zum Rennbericht mit den Kinder- äh Leihkarts.

In der 1. Startreihe nach dem Qualy nicht wirklich überraschend Bernhard und Oliver dahinter aber sensationell auf Platz 3 Toni. Bei dem Kart aber auch kein Wunder. Toni bekam nämlich von der Rennleitung einen orangen Eyecatcher (siehe Foto). Auf Platz 4 ebenso erstaunlich Ayrton, der ein toll gehendes Kart ausfasste. O.K. die Freude währte nur kurz. Mehr dazu später. Ich völlig abgeschlagen mit durchschnittlichen Rundenzeiten von 1.02.77 nur auf Platz 6. Schon im Qualy dachte ich mir beim Aufleuchten meiner Rundenzeiten am Display, dass es vielleicht doch nicht von Vorteil war vorher mit einem 40 PS Schalterkart Runden zu drehen, denn es schien für mich so, dass ich dadurch das Fahren mit den Leihkarts verlernt habe. Doch bevor ich zur Startaufstellung fuhr, kam die Auflösung. Das hat´s übrigens in der Geschichte unserer WM auch noch nicht gegeben und fand ich wirklich sehr aufmerksam von der Rennleitung. Stipits Gernot kam mit einem Ausdruck auf mich zu und meinte: "Rundenzeiten um die 1.02.00 fährst du normal nicht auf unserer Anlage. Du hast das Kart mit der defekten Kupplung erwischt. Hol dir schnell ein neues und reih dich danach auf Platz 6 der Startaufstellung ein." Nochmals vielen Dank für diese Info. Ich hab wirklich schon an mir gezweifelt. Martin auf Platz 7 hatte sichtlich auch ein tolles Kart erwischt. Fuhr aber damit doch noch das 1. Rennen, gab es aber frustriert in Runde 14 (von 20) in der Box ab und zog es danach vor das weitere Renngeschehen von der Tribüne aus zu verfolgen. In seinem Schalterkart fahrend war er noch begeistert von dieser Rennstrecke. O-Ton: "Gefällt mir viel besser als Graz, schöner Kurs, extrem rund zu fahren". Natürlich ist das Leihkart eine andere Welt. Das weiß mittlerweile auch der Schreiber dieser Zeilen. Aber für bereits gelöhnte Euro 65,-- hätt´ ich mir einfach ein anderes Kart fürs 2. Rennen besorgt. Nun aber zum 1. Rennen:

Sensationeller Start von Bernhard. Bei seinen 50 kg aber eh kein Wunder. Bernhard fuhr überhaupt ein einsames Rennen, denn Oliver bemerkte während des 1. Laufes, dass auch sein Kart nicht perfekt lief. Ayrton war dafür vor mir liegend sensationell unterwegs bis nach kurzer Zeit massiv Rauch aus seinem Motor qualmte. Dies bescherte mir unmittelbar dahinter fahrend wieder einmal neue Eindrücke. Schön auch zu beobachten wie sich Ayrton seitlich nach rechts drehte und daraufhin all den Rauch vernahm. Nach einer qualmenden Ehrenrunde gabs für ihn ein neues Kart und schlussendlich Platz 6. Nach diesem Vorfall kam ich kontinuierlich Toni in seinem Spezialkart näher. Übrigens schön anzuschaun mit dem mittig liegenden Doppelauspuff hinten. Und so kam es nach langer Zeit wieder zu einem Zweikampf mit Toni (ich erinnere mich nur ungern an unseren letzten Fight vor einiger Zeit in Gloggnitz den er schließlich für sich entscheiden konnte). Obwohl mir Tonis Kart wirklich gut von hinten gefallen hat wollte ich mich nicht allzu lange dahinter aufhalten. Nach einiger Zeit kam ich dann doch vorbei und beendete als 3. das 1. Rennen. Wie sah´s bei Rennende an der Spitze aus? Hier geschah Unglaubliches. Oliver verschenkte seinen 2. Platz, indem er wenige Meter vor dem Überqueren der Ziellinie die Rennstrecke in Richtung Boxengasse verließ! Niki Lauda würde auf RTL folgendes von sich geben: "Mit den heutigen Fahrern hab ich so meine Probleme. Die fahren nämlich so einen Schwachsinn zusammen. Entweder krachts blöd in der Boxengasse oder es passiert soetwas wie hier in Rechnitz. Ich versteh die Aufregung nicht. Ist doch vollkommen logisch. Wenn einer nicht über die Ziellinie fährt, aus welchen Gründen auch immer, dann hat er natürlich auch das Rennen nicht ordnungsgemäß beendet. Da brauch ich nicht großartig im FIA-Handbuch nachschaun oder die Stewards mit einer Untersuchung beauftragen." Räusper und Ende des Zitates.

Um Gottes Willen wo bleiben die Streckenposten

Im 2. Lauf, mit wie gewohnt gestürzter Startaufstellung, jedoch ohne Martin dafür mit Oliver in einem neuen Kart, waren nach naturgemäß anfänglichen Drängeleien schnell die Positionen bezogen. Bernhard und Oliver fuhren dem Feld auf und davon. Es entwickelte sich ein toller Zweikampf der Beiden mit stets wechselnden neuen Rundenrekorden. Schließlich gewann Bernhard auch das 2. Rennen. Oliver immerhin noch die schnellste Rundenzeit wenn auch nur denkbar knapp (siehe Tabelle). Ich fuhr ein einsames Rennen auf Position 3 vor Toni der auch den 2. Lauf auf dem hervorragenden 4. Platz beendete. Dahinter Ayrton und Roman auf den Plätzen 5 und 6. Oliver und Bernhard, das muss man neidlos anerkennen, waren an diesem Renntag eine Klasse für sich und nicht zu biegen. Respekt. Ihr fragt euch was mit Klaus G. los war? Nun Klaus bekam leider ein Kart mit zu großem Sitz zugewiesen. Versuchte die Lücken mit Schaumstoff zu schließen. Saß dabei aber viel zu hoch und beendete den 1. Lauf dadurch nur auf Platz 6. Ohne Schaumstoff war eine halbwegs angenehme Sitzposition aber auch nicht möglich und so musste Klaus im 2. Lauf w.o. geben zumal in der Boxengasse nur mehr die Kartleichen des 1. Laufes zur Verfügung standen. Ärgerlich.

Schließen möchte ich mit einem RIESIGEN Dankeschön an Martin der auch ein zweites Mal Strapazen auf sich nahm um ein paar Mutigen Rennatmosphäre zu ermöglichen. Ich bin überhaupt der Meinung dass wir alle uns Rennkarts zulegen sollten denn der Umstieg vom Renn- zum Kinder- äh Leihkart fällt wirklich schwer meint euer Elvis. Ich werde daher beim nächsten Mal zu zweit anreisen. Wer der Zweite ist? Natürlich meine Bank. Und fast hätt ich´s vergessen. Ein Dankeschön auch an Toni´s bessere Hälfte für die tollen Fotos.

 

QUALIFYING

 

FAHRER TOP-Zeit Platz
Bernhard 59.98 1
Oliver 1.00.67 2
Toni 1.01.63 3
Ayrton 1.01.65 4
Klaus G. 1.01.81 5
Elvis 1.01.92 6
Martin P. 1.02.06 7
Roman 1.07.65 8

 

STARTAUFSTELLUNG - 1. Rennen

 

1. RENNEN

 

FAHRER TOP-Zeit Platz
Bernhard 59.77 1
Oliver 1.00.84 2
Elvis 1.01.12 3
Toni 1.01.75 4
Klaus G. 1.01.62 5
Ayrton 1.02.12 6
Roman 1.04.12 7
Martin P. 1.00.95 8

 

STARTAUFSTELLUNG - 2. Rennen

 

2. RENNEN

 

FAHRER TOP-Zeit Platz
Bernhard 59.58 1
Oliver 59.56 *) 2
Elvis 1.00.58 3
Toni 1.01.37 4
Ayrton 1.01.76 5
Roman 1.03.39 6

*) schnellste Rundenzeit

 

 

 

 

 

Die Besten in Rechnitz

Elvis - Bernhard - Oliver

 

anschließender Sesselkreis und Rennbesprechung

 

WM-STAND 2008

 

Website: www.speedarena.at

 

ZURÜCK

HOME