08.12.2017 - Wien, Votivkirche

 

Fast hätte ich diese einzigartige Veranstaltung übersehen! Als ich Ende September Werbung für die traditionellen Christmaskonzerte von Dennis Jale im Wiener Metropol auf meiner Homepage online stellte, dachte ich zunächst bei den 3 Flyern auch an 3 Konzerte im Metropol. Erst die Überschrift der Flyer machte mich hellhörig. 2 mal war da zu lesen: "Rockin´ Christmas" und 1 mal "Christmas Gospels". Wer, so wie ich, Dennis Jale und The Imperials (Terry Blackwood, Darrell Toney, Lynn Royce Taylor) schon einige Male gesehen hat, erlebte an diesem 8. Dezember unter dem Titel "Christmas Gospels" in der Wiener Votivkirche (siehe Foto) etwas Einzigartiges.

Austragungsort für dieses Konzert war eines der bedeutendsten neogotischen Sakralbauwerke der Welt. Nämlich die nach 23-jähriger Bauzeit am 24. April 1879 geweihte Wiener Votivkirche. Ein somit perfekter Rahmen für ein Konzert, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Nicht mit großem Orchester, sondern lediglich begleitet von Goran Mikulec an der Gitarre und Martin Payr am Keyboard erlebten wir Dennis Jale & Terry Blackwood and The Imperials sozusagen pur. Unterstützt durch eine Akustik in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche, die außergewöhnlich war. Und ich frage euch: Was gibt es Schöneres als Titel wie "Crying In The Chapel", "Amazing Grace", "How Great Thou Art", "Sweet, Sweet Spirit" (A Cappella), "He Touched Me", "Peace In The Valley", "Stand By Me" (A Cappella ohne jegliche elektronische Unterstützung) oder ein "Driving Home For Christmas" unterstützt von einem "Schlüsselchor" des Publikums, in diesem Rahmen zu hören.

Emotional wurde es noch einmal zum Schluss des Konzertes. Darrell Toney fasste für uns die Leidensgeschichte von Jesus Christus zusammen. Dabei war das eine oder andere weinende Auge im Publikum zu sehen. Als krönender Abschluss folgte der Titel "Silent Night". Zunächst in der englischen Version durch die anwesenden Sänger, danach übernahm das Publikum und sang die deutsche Version.

Abschließen möchte ich meinen Bericht mit einem großen Dankeschön an all die auftretenden Künstler die durch ihre Darbietung diesen Abend unvergesslich gemacht haben. Oder wie es ein Fan auf Facebook auf den Punkt brachte: "Es war neu, es war anders, es war echt, es war pur, es war genau meins." Dem ist - glaube ich - nichts mehr hinzuzufügen meint: Euer Mabro.

 

Konzertfotos - 08.12.2017

 

PS: mabrosELVISworld dankt Marion Konturek für die zur Verfügung gestellten Fotos
 

 

 


 

>> www.dennis-jale.com

>> www.elvisimperials.com

 

 


Events - Home